Erfolg bei Deutscher Jugend- und Juniorenmeisterschaft

v.li.: Hannes Fritsch, Julian Wagner, Albrecht Saeckel Fotograf: TF (Foto: TF)
Julian Wagner vom TCH tauchte bei den DJM im Finswimming in Potsdam über 50m ST in 16,42 Sek. zu Gold und sicherte sich damit den Titel vor Hannes Fritsch (16,50 Sek.) TSC Rostock. Über 50m FS holte er sich in 18,43 Sek. ebenso wie über 100m ST in 38,53 Sek. hinter Hannes Fritsch (18,09 Sek. und 38,41 Sek.) Silber. In der weibl. Konkurrenz errang Janina Fabriz Silber über 1500m FS in 15.17,81 Min. hinter Doppeleuropameisterin Nele Rudolf vom TSC Rostock, die in 13.47,73 Min. neuen Deutschen Rekord erzielte und nur 7 Sek. unter dem Jugendweltrekord blieb. Dritte wurde Tabea Reinhardt vom TC Potsdam in 15.52,03 Min. Über die 800m FS sicherte sich Janina Silber in 7.54,34 Min. hinter Nele Rudolf (7.14,24 Min.) TC Nemo Plauen (8.44,47 Min.). Ihren Erfolg komplettierte Janina mit Bronze über die 400m FS in 3.48,11 Min.. Eine weitere Bronzemedaille für den TCH erreichte Antonia Tischer über 50m FS in 21,84 Sek. hinter Hannah Meisel (20,03 Sek.) und Chiara Maluck (20,06 Sek.). Auch in der Staffel mit Janina Fabriz, Caroline Weingärtner, Annika Bernion und Isabell Bauer war der TCH mit Bronze sowohl über die 4 x 100m FS als auch über die 4 x 200m FS jeweils hinter Rostock und Berlin erfolgreich. Weitere Platzierungen siehe Homepage.
Eingestellt von: Mike Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.