Erster Weltcupsieg für Julian Wagner

Janina Fabriz am Start Fotograf: TF (Foto: TF)
Die Weltspitze im Finswimming bei der 5. Runde im diesjährigen Weltcup der Flossenschwimmer in Leipzig. Im Starterfeld 402 Athleten aus 18 Ländern von 4 Kontinenten triumphierte der 16-Jährige Julian Wagner vom Tauchclub Heilbronn bei seiner ersten World-Cup-Teilnahme mit 37,47sec. über 100m DTG (Drucklufttauchgerät) und sicherte sich den 1.Platz vor Jannik Buhr (Rostock) und Andrii Poltavets (Ukraine) in der Jugendwertung (U18). Über 50m Apnoe-Tauchen landete Julian mit 15,98 Sekunden auf Platz 2 hinter dem späteren Gesamtsieger der Jugendwertung Petr Podhorny aus Tschechien (15,74 Sec.). Dritter wurde Berker Cakar(16,27 Sec.) aus der Türkei. Beide Zeiten von Julian sind Normzeiten für die Jugendnationalmannschaft, womit er die Nominierungsgrundlage geschaffen hat. Seinen Erfolg am Wochenende komplettierte Julian mit einem 5. Platz über 50m FS.
Der Tauchclub Heilbronn war mit insgesamt 5 C-Kader-Athleten (=höchster Jugendkader) beim Weltcup in Leipzig vertreten. Patrick Bauer errang Platz 6 in der Jugendwertung. Antonia Tischer erreichte über 50m Apnoe-Tauchen Platz 14 ebenfalls in der Jugendwertung. Über diese Strecke wurde auch Julia Möst bei den Juniorinnen 14. Die erst 14-Jährige Janina Fabriz schwamm über 800m FS ebenso Rang 14 in der Jugendwertung.
Tanja Fabriz
Eingestellt von: Mike Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.