Geschwister Blattner in Oberstdorf

Alisa und Simon Blattner vor traumhafter Kulisse in Oberstdorf bei der deutschen Nachwuchsmeisterschaft im Eiskunstlaufen.
Zum ersten Mal nach über zehn Jahren hatten es wieder zwei junge Heilbronner Eiskunstläufer geschafft, sich für eine Deutsche Meisterschaft im Eiskunstlaufen zu qualifizieren.
Die 17-jährige Alisa Blattner und ihr 14 Jahre alter Bruder Simon vom REV Heilbronn waren im Eissportzentrum Oberstdorf bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften 2014 für Nachwuchs-, Jugend- und Juniorenklassen am Start. Für die beiden Sportler und ihre Trainerin und Mutter Petra Schneider-Blattner, ehemalige Rollkunstlauf-Weltmeisterin, war von vornherein klar, dass sie nach Oberstdorf reisen würden unter der olympischen Prämisse „dabei sein ist alles“. Die Konkurrenz aus der ganzen Bundesrepublik war enorm und von dem strengen Wertungsgericht wurde jeder kleinste Patzer geandet. Simon Blattner hinterließ in der Gruppe Nachwuchsklasse U 15 Herren einen guten Eindruck und kam vor Franz Wolff aus Bayern auf Platz zwölf. Bei der Kurzkür von Alisa fiel die Musik aus und sie musste die Hälfte bis kurz vor Ende ohne Musik laufen, was natürlich die Nervosität noch steigerte. In der Gruppe Jugend Damen U18 kam sie auf den 36. Rang.
Am Rande gab es ein Wiedersehen mit Yoti Panagiotis, der mit fünf Jahren in Heilbronn seine Karriere begonnen hatte und mit einer traumhaften Kür deutscher Juniorenmeister wurde.
(ssl)
Eingestellt von: Sigrid Seeger-Losch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.