Heilbronner Rennradler bei den Aalkistener Seen

Heibronner Rennradler am Aalkistener Stausee Fotograf: Heinz Schwarz , Ort: Maulbronn (Foto: Heinz Schwarz )
Bei tropischen Temperaturen starteten 7 Rennradler mit dem Tourenleiter Wolfgang Friedrich nach Maulbronn zu den Aalkistener Stauseen. Diese wurden im 13. Jahrhundert von den Zisterzienser Mönchen aus Maulbronn, als Fischteiche angelegt. Zuerst ging's über Kleingartach, Zaberfeld hoch nach Sternenfels und von dort über Zaisersweiher zum Kloster Maulbronn. Nach wenigen KM erreichte man schweißtriefend den Aalkistener Stausee. Da dieser Fischteich zwar groß aber kaum zum Baden einlud, wollten Alle möglichst schnell wieder das Heilbronner Land erreichen. Zurück über Knittlingen ging's nach Großvillars, Oberderdingen, Flehingen in das Kraichtal nach Sulzfeld. Nach einer kurzen Betriebsbesiichtigung ging's zügig vorbei an der Ravensburg nach Mühlbach und Eppingen. Nun gab's kein Halten mehr, bis man nach ca. 100 KM das Abschlußcafe erreichte, um die heißen Körper runter kühlen zu können. Natürlich darf man sich nicht ärgern, wenn andere Cafeinsassen die Köpfe schütteln über die stets verrückten Rennradler.
Eingestellt von: Willi Frasch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.