Ja ist denn schon Ostern?

Herkulesstauden im Brühltal. Fotograf: Gabriele Eckle, Ort: Weinsberg (Foto: Gabriele Eckle)
Eigentlich wollte d' Gaby heute mit einer andern Gruppe wandern. Aber nachdem ein Wanderfreund überraschend frei hatte, sind die beiden zusammen los um den Sandberg zu erkunden. Die Tour führte vom Jägerhaus ins Stadtseetal. Dann wurden im Brühltal noch die Herkulesstauden inspiziert. Weiter ging es Richtung Obergruppenbach, über das trauliche Koppenbrünnele (dieses wurde wunderschön neu angelegt) zur Unterführung der Autobahn. Auf der anderen Seite sollte der Sandberg erstiegen werden. Leider ist es sehr schwer die Wege zu finden, weil dort wohl kaum was gepflegt wird. Also ging es beherzt hinein in den Wald. Zufällig wurde wieder ein Stein-Ei (Nummer 4) gefunden. Auf dem Rückweg ließen die beiden Wanderer die Reisbergbrücke links liegen und gingen bis zur Unterführung der Autobahn oberhalb von Lehrensteinsfeld und zurück über das Weinsberger Stadtseetal wieder auf das Jägerhaus. Nach 15 km und häufigem Auf-und-Ab war das Mittagessen im Jägerhaus redlich verdient. Außerdem gab es ein herzliches Zusammentreffen mit andern Wanderern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.