Jahreshauptversammlung der Schützen

Dorian Ströbel ehrt die Jubilare Christian Nicu, Manfred Schweizer, Peter Merkle (von rechts nach links)
Am 24. April traf sich die Schützenabteilung der Heilbronner Schützengilde zur Hauptversammlung. Neben den üblichen Formalien berichtete Oberschützenmeister Dorian Ströbel zum Stand der Baumaßnahmen für den neuen Kleinkaliberschießstand. Auf diesem werden zukünftig die Gewehrschützen, welche erneut bei den deutschen Meisterschaften präsent waren, optimale Randbedingungen vorfinden. Sportleiter Thomas Kuhn blickte auf ein sehr aktives Jahr zurück, lobte vor allem die breite Aufstellung des Vereins und die hohe Präsenz nach außen. So ist die Schützengilde allein bei den aktuellen Rundenwettkämpfen mit acht Mannschaften vom Luftgewehr bis zur Großkaliberpistole angetreten. Bei den Kreismeisterschaften waren 50 Starts zu verbuchen, auf Landesebene trafen neun Schützen ins Schwarze. Die Bogenschützen haben im April ihr Winterdomizil verlassen. Der Vorstand lies nochmals die zahlreichen Veranstaltungen wie Mehrwaffenpokal, Oldtimerschießen Nikolausgrillen Revue passieren. Das Organisationsteam für den diesjährigen Tag der offenen Tür im Mai berichtete zum aktuellen Stand der Vorbereitungen. Abschließend ehrte Dorian Ströbel die Jubilare für ihre langjährigen Mitgliedschaft; besonders Manfred Schweizer, der nach 60 Jahren noch regelmäßig bei der Ausübung seines Sports anzutreffen ist.
Eingestellt von: Thomas Kuhn
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.