Julian Wagner schwimmt deutschen Jugendrekord

Medaillenausbeute der Deutschen Jugendnationalmannschaft: 2 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze!
Mit 17,58 Sekunden über 50m Flossenschwimmen setzte sich der 16-Jährige Julian Wagner vom Tauchclub Heilbronn an die Spitze der Deutschen Jugendbestenliste. Noch nie schwamm ein Jugendlicher in Deutschland diese Strecke schneller. Er verbesserte sich in Belgrad bei der Jugendeuropameisterschaft um ½ Sekunde über diese Distanz. Um 0,15 Sek. verfehlte er damit die Finalteilnahme bei seinem ersten Turnier mit der Jugendnationalmannschaft. Bereits seit Dienstag ist der Spitzenschwimmer des Tauchclub Heilbronn mit der Nationalmannschaft nach Serbien gereist. Nach anfänglicher Aufregung um die im falschen Flieger gelandeten Flossen, konnten die jugendlichen Flossenschwimmer unter Nationaltrainerin Ute Goldberg schon großartige Erfolge verbuchen. Nele Rudolf (TC Rostock) siegte über die 400m FS mit über einer Sekunde Vorsprung vor Russland und Griechenland und wurde Jugendeuropameisterin. Lisa Dethloff holte über 400m Streckentauchen hinter den Taucherinnen aus Frankreich und Ukraine die Bronzemedaille. Silber gab es für die 4x200m-Staffel mit Anne Eisenberg, Michele Rütze, Lisa Dethloff und Nele Rudolf. Mit neuem Deutschen Jugendrekord von 6.30,75 Min. holten sie die dritte Medaille für das deutsche Team. Sophie Niemann (SC DHfK Leipzig) landete im Finale auf Platz 5 über 100m ST.
Eingestellt von: Mike Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.