Jung und Alt arbeiten auf hohem Noveau

"Baustelle" Heilbronner Hütte auf 2320 Metern Höhe
Einen „außergewöhnlichen Arbeitseinsatz“ auf der Heilbronner Hütte zwischen Vorarlberg und Tirol leistete nach Meinung von Hüttenwart Volker Lang zum Saisonstart das 15-köpfige Arbeitsteam der DAV-Sektion Heilbronn: Sanierung der vom starken Wasserfluss geschädigten Wege mit Steg-Bau und Drainage-Verlegung, Erneuerung der Biker-„Parkplätze“ und der Satellitenschüssel samt moderner Funktechnik und Kabelverlegung, Auffüllen der Holzkammer in der Peter-Käß-Küche, Austausch von Lampen und Gegenständen in den Sanitärräumen, Maurer-Arbeiten an verschiedenen Stellen, Zaunbau rund um die Buga-Kiefer, Lasieren von Holzteilen im Außenbereich, Erweiterung der Sitzbank rund um die Kneipp-Anlage und noch viel mehr. Besonders erfreute den Hüttenwart die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt im Team, das natürlich auch am aktuellen Europameisterschafts-Geschehen teilnahm. GS
Eingestellt von: Gerhard Schwinghammer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.