Junge Rollkunstlauf-Talente

Der Rollkunstlauf-Nachwuchs des REV zeigt bei der Vereinsmeisterschaft nach der Siegerehrung stolz seine Pokale, Medaillen und Urkunden. Die jüngsten Teilnehmerinnen waren vier Jahre alt.
Der jüngste Rollkunstlauf-Nachwuchs des REV Heilbronn kämpfte bei der traditionellen Vereinsmeisterschaft im Rollsportstadion am Europaplatz mit Begeisterung um Punkte und Treppchenplätze. Das Publikum geizte dabei nicht mit Beifall bei den Vorführungen der talentierten Rollsportsternchen. Julia und Veronika waren die jüngsten Teilnehmerinnen und gerade mal vier Jahre alt. Sie präsentierten bei den „Häs’chen“ stolz Storch, Flieger und Kanone. In den verschiedenen Gruppen der Freiläufer, Figurenläufern und WRIV-Bambini gab es musikalische und gut aufgebaute Kürläufe mit Sprüngen, Pirouetten und Schrittkombination zu bewundern.
Verdient durften alle Teilnehmer bei der Siegerehrung Pokale, Medaillen, Urkunden und kleine Geschenke entgegennehmen.
Die Sieger der acht Alters- und Leistungs-Gruppen waren Lara Grauer, Bettina Knapp, Alina Schneider, Natalie Winter, Melody Achtenicht, Nicole Keppel, Regina Beck und Romy Grauer.
Für einige der jungen Sportler steht der nächste Termin schon fest: es ist die Eiskunstlauf-Vereinsmeisterschaft in der Kolbenschmidt-Arena im März nächsten Jahres.
SSL
Eingestellt von: Sigrid Seeger-Losch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.