Kletterturmfest des DAV

Aller Anfang ist schwer
Bei ordentlichem Wetter konnten Turmwart Marc Volzer und seine zahlreichen Helfer viele Feunde des Kletterturms begrüßen. Der Kletterturm selbst feierte seinen 22. Geburtstag. Die vielfältigen Kletterangebote wurden vor allem von den Kindern und Jugendlichen genutzt. Ob Klettern in ver-
schiedenen Schwierigkeitsgraden oder Klettern am Klettersteig--die Nachfrage war rege. Für das junge Publikam gab es weitere Angebote wie eine Hüfburg, Ausruhen in der Hängematte oder einen Sandkasten für die ganz Kleinen. Die Erwachsenen konnen sich bei einer Zeltausstellung der
adventure company informieren oder Kaffee und Kuchen bzw. Grillwürste oder Schnitzelweck geniessen. Auf einer Bilderwand konnten die Besucher einen Eindruck über die verschiedenen
angebotenen DAV-Touren gewinnen; Fundsachen konnten gegen Zahlung einer Spende erworben werden. Der Kletterturm selbst ist nun auch innen saniert. Neun neue Kletterrouten in den Schwierigkeitsgraden IV bis VI wurden gelegt, außerdem ist eine Boulderhöhle vorhanden.
Insgesamt ein schöner Kletterturmgeburtstag.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.