Kneippverein Heilbronn "Radlergruppe" informiert

Radler Kneipp-Verein Heilbronn in Erlenbach
Bei der letzten Donnerstagstour der Kneipp-Radler hatte Gruppe 2 die Nase vorn, zumindest was die Anzahl der Teilnehmer betrifft: 17 Radler starteten an der Neckarhalde. Neckarabwärts ging es auf bewährten Wegen bis Neckarsulm, von dort entlang der Sulm nach Binswangen, vorbei an abgeernteten Getreidefeldern und hoch gewachsenen Maispflanzungen. Kaffeetrinken, Kuchenessen und ein gemütlicher Plausch kamen in Erlenbach nicht zu kurz. Die Rückfahrt führte zwischen Äckern und Wiesen, vorbei an den gläsernen Bürofassaden des neuen Neckarsulmer Industriegebiets und entlang der B 27, ab Karl-Wüst-Brücke abseits der Hauptverkehrsstraße. Die geringen Steigungen stellten auch für die Nicht-Pedelec-Fahrer keine große Herausforderung dar. Schon um halb 5 radelte die Gruppe entspannt in Heilbronn ein. Fahrleistung 25 km.
Nicht ganz so entspannt lief es bei Gruppe eins. 9 Fahrer starteten die anspruchsvollere Strecke nach Biberach, in weitem Bogen um Kirchhausen. Zwischen Feldern, Wald und Wiesen ging es nach Leingarten, von dort nach Klingenberg, Horkheim bis zur Einkehr im Besen am Linsenbuckel. Dort löste sich die Gruppe nach 48 gefahrenen km auf.

Eingestellt von: Erich Flaig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.