Langes Miners Football Wochenende

Warm up

Nach dem verdienten Sieg U19 Jugend und der Hart umkämpften Niederlage der Herren am Samstag beendete die U15 Flagjugend das lange Footballwochenende beim letzten Turnier der Saison gegen die Biberach Beavers und die Ostalb Highlanders.
Bei bestem Footballwetter besiegten zunächst die Biberach Beavers die gastgebenden Ostalb Highlanders in einem spannenden Spiel mit 9:14.
Im Anschluss schlug die Stunde der Heilbronn Miners gegen die Biberach Beavers. Nach gewonnenem Coin Toss zeigte sich eine hochkonzentrierte Offense von ihrer besten Seite. Nach einigen Kurzen Pässen konnte Runningback Bennet Rippel mit einem 30 Yard Run den ersten Tochdown der Partie erzielen. Nach erfolgreichem PAT zeigte die Defense der Miners mit einem Turnover on Downs dass sie der Offense in nichts nachsteht. Die gute Feldpossition konnten die Miners nach einigen erfogreichen Spielzügen durch einen Lauf von Quarterback Matthias Bauer und erflgreichem PAT erneut in Punkte umwandeln. Die Defense der Miners schaffte es im Anschluss die Heilbronner, nicht nur bis zur Halbzeitpause, sondern auch im weiteren Verlauf der Partie und einer starken Endphase der Gegner vor Gegenpunkten zu bewahren. Nach einer Interception durch Marcel Lorkowski war die Offense erneut in optimaler Feldposition um mit einem erneuten Run durch Bennet Rippel zu einem Touchdown und anschließendem PAT noch einmal zum Endstand von 21:0 zu Punkten.
Nun ging es gegen die Gastgeber. Zunächst konnte die Offense der Highlanders einige First Downs erzielen wurde aber von der hervorragenden Defense der Miners zum Punt gezwungen. Im Anschluss konnte der starke Runningback Bennet Rippel, durch einen langen Lauf über 70 Yard, erneut einen Touchdown erzielen. Abgerundet wurde dieser durch erfolgreiche Two-Point-Conversion durch einen Pass auf Reciever Nick Tochtermann. Erneut schaffte es die Defense der Miners zur Halbzeit für eine Null auf dem Scoreboard zu sorgen. Nach der Halbzeit kam die Offense der Miners zum ersten mal ins stocken, schaffte es aber dennoch durch die Führung durch ein erfolgreiches Fieldgoal auszubauen. Nun kam die Offense der Gastgeber durch eine gute Mischung aus Lauf und Pass bis tief in die Endzone der Miners. Doch nach einer Interception mit anschließendem weiten Return, durch den auch als Safety gut agierenden Bennet Rippel, konnten auch diesmal die Gegner ohne erzielte Punkte vom Platz geschickt werden. Nun zeigte die Miners Offense, dass Sie nicht nur laufen kann sondern dass auch das Passspiel funktioniert. Nach einigen kurzen Pässen brachte Reciever Nick Tochtermann weitere sechs Punkte zum Endstand von 17:0 auf das Scoreboard.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.