Reise zum Polarlicht

Nordlicht bei Tromsö
In der Oktober-Vortragsveranstaltung des DAV zeigten Karl-Ernst Herbst und Volker Lang eindrucks-
volle Bilder von der Reise mit dem Postschiff (Hurtigruten) entlang der Westküste Norwegens. Bei
Volker Lang stand der astronomische Aspekt im Mittelpunkt. Ausgangspunkt der Seereise ist die
schöne Stadt Bergen. Von dort ging es über die Städte Alesand, Kristiansund und Trondheim zur
Polarkreisüberschreitung mit Zertifikat und Polarkreistaufe. Nach den Lofoten wurde Tromsö mit
seiner Eismeerkathedrale erreicht. Bei Tromsö zeigten sich die ersten Polarlichter, die das Schiff dann Richtung Norden eindrucksvoll begleiteten. Von Hannigsvag ging es mit Bussen zum Nordkapp, danach mit dem Schiff zum Wendepunkt, Kirkenes, nahe der russischen Grenze. Bei der
Rückfahrt wurden u.a. Vardo, Hammerfest und Versteralen angefahren. Die astronomische Reise
ging in Trondheim zu Ende. Karl-Ernst Herbst unternahm die Reise Ende Nov./Anfang Dez. 2013.
Einer Zeit, in der es wesentlich dunkler war als in der Reise von Volker Lang Ende Febr./Anfang
März 2014. Auch war es stürmischer und schneereicher. K.E. Herbst führte die Reise von Bergen
nach Kirkenes und zurück nach Bergen durch. Eindrucksvolle Bilder, die Anregung gaben, diese
schönste Seereise der Welt selbst zu unternehmen.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.