RSG Heilbronn bei der "Tour de Ländle

Am 1.8. nahmen sechs ambitionierte Rennradfahrer der RSG Heilbronn bei der durch Polizeieskorten geführten Tour100 im Rahmen der Tour de Ländle teil. Auf der Veranstaltungsbühne in Eppingen wurden vor dem Start durch die Polizei und die Organisationsleitung wichtige Informationen an die Teilnehmer gegeben und Oberbürgermeister Klaus Holaschke, der selbst bei der Genußtour mitradelte, gab allen noch einige Grußworte auf den Weg.
Die Strecke selbst führte im großen Bogen von Eppingen nach Bretten und kam dabei auf 106 Kilometer. Mit zum Teil heftigen Steigungen, insgesamt jedoch gut zu bewältigenden 1100 Höhenmetern war zwar ein guter Trainingszustand Voraussetzung, aber durch das moderate Tempo der vorausfahrenden "Roten Radler" des WRSV und dem SWR4-Führungsfahrzeug kamen alle rund 250 Teilnehmer in geschlossener Formation sowohl zur Mittagsrast als auch im Zielort Bretten wohlbehalten an. Dort war inzwischen alles vorbereitet worden, was für Leib und Seele nötig und hilfreich war.
Die RSG-Fahrer im Alter von 16 bis 70 Jahren, erlebten einen emotionalen und von Kameradschaft geprägten Sporttag und freuten sich mit allen anderen Radlern über die perfekte Organisation, die gute Versorgung und natürlich das beste Radfahrwetter.

Eingestellt von: Gerti Suberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.