TC Sonnenbrunnen veranstaltet 14.Filmabend

Heilbronn: TCS Sonnenbrunnen | Wie jedes Jahr zog es die Mitglieder des Tennisclubs scharenweise in ihr Clubheim im Haselter, um den allseits beliebten Filmabend der Herren Herbert (Max) Weber und Hermann Lochner zu besuchen. Diese Abende sind etwas ganz Besonderes, bringen sie doch Plätze der Erde näher, die man selbst nie zu Gesicht bekommt oder einen hohen Wiedererkennungswert besitzen.
So ging auch dieses Mal die Reise durch die unterschiedlichsten geographischen Gebiete Deutschlands und der Welt.
Es begann mit Mecklenburg, seiner Seenplatte und den vielen, teils wunderschönen Schlössern. Über die Liparischen Inseln Vulcano, Stromboli undLipari wurden wir in die Tempelwelt Kambodschas entführt und danach durften wir die Tempelanlagen von Ephesus in der Türkei und die von ungeheurem Reichtum zeugenden Bauten Abu Dhabis, Omans und den Emiraten auf der Arabischen Halbinsel bestaunen. Auf den Spuren Friedrichs II. streiften wir durch Apulien und die "Weltreise" endete auf La Palma, eine der Kanarischen Inseln.
Den krönenden Abschluss bildete wie immer "der Tennisfilm" von der Saisoneröffnung 2003.
Am Ende bekamen die beiden kompetenten "Filmemacher" ein kleines Dankeschön von Vizeabteilungsleiter Peter Schnizer überreicht und wurden mit viel Beifall verabschiedet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.