TSG Heilbronn beim Landesfinale erfolgreichster Verein

Die Turnerinnen der TSG Heilbronn erturnten die meisten Goldmedaillen beim Landesfinale in Albstadt/Ebingen von allen 98 teilnehmenden Vereinen Fotograf: Franco Büh, Ort: Albstadt/Ebingen (Foto: Dirk Bauer)
Beim Württembergischen Landesfinale der Mehrkämpfer in Albstadt/Ebingen nahmen 98 Vereine des Schwäbischen Turnerbundes teil. Die 12 Turnerinnen der TSG Heilbronn von der Gruppe Mönchseehalle vertraten den erfolgreichsten Verein des diesjährigen Landesfinale. Kein anderer Verein konnte mehr Goldmedaillen erturnen als die TSG-Turnerinnen. Claudia Goll, die 15-jährige Schülerin, gewann mit über 2 Punkten Vorsprung die Goldmedaille in dem mit 48 Turnerinnen starken Teilnehmerfeld. Bei den neunjährigen Mädchen setzte sich Liz Uziekalla durch und erkämpfte bei 36 Teilnehmerinnen Gold. Den nächsten ersten Platz sicherte sich Hellen Lechner im Jahnkampf, ausser Turnen und Leichtathletik musste sie auch noch schwimmen. Bei den Jugendturnerinnen A wurde Sabrina Hämmerlein Vizemeisterin, Heike Düsseldorf belegte den undankbaren vierten Rang und Samira Fuchs kam auf Platz fünf. Weitere gute Platzierungen erkämpften sich Larissa Weber, Maya Schuba, Anouk Hohenauer, Samira Chikhaoui, Helene Baasch, Lucie Sommer. Das Trainerteam freut sich ganz besonders, daß die Wettkämpferinnen die TSG Heilbronn ihren Verein über die Turngaugrenze hinaus so erfolgreich vertreten haben. DB
Eingestellt von: Dirk Bauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.