Überraschungsbesuch in Berlin

v.l.n.r.: Milan Hosseini, Markus Rieger, Daniel Wörz
Milan Hosseini und Daniel Wörz konnten es kaum glauben, als Pressesprecher Markus Rieger von der Turngemeinde Böckingen plötzlich in der Turnhalle des Sportzentrums Berlin - Hohenschönhausen auftauchte. Freudig und überrascht zugleich reichten sie ihm die Hände und begrüssten ihn. Rieger stellte sich Holger Behrendt, dem Trainer der Böckinger Jungs, vor und erläuterte ihm seine Tätigkeit im Verein. Behrendt übernahm 2012 das Jugendtraining in Berlin. Selbst war er aktiver Turner in der DDR und errang 1988 in Seoul die olympische Goldmedaille an den Ringen. "Die Jungs sind schwer in Ordnung", vertraute er Rieger an. Es war ein lockeres Gespräch inmitten der trainierenden Nachwuchsturner. Danach musste er sich auch wieder dem Trainingsbetrieb widmen. Hosseini absolvierte einige Übungen am Sprung, während Daniel Wörz am Barren und Reck trainierte. Hier stiess dann auch Milan Hosseini später hinzu. Beide teilen sich ein Zimmer im nahegelegenen Schul- und Wohntrakt. Auch ausserhalb der Trainingshalle sind sie fleissig und diszipliniert. Was sich in den guten Schulnoten der beiden Böckinger Turner widerspiegelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.