Wasserball-Jugendarbeit erfolgreich gestartet

Die Jugendarbeit der Heilbronner Wasserballer ist erfolgreich angelaufen. "Wir haben inzwischen 10 bis 17 Kinder im Wasser", freut sich Jugendkoordinator Jens Boysen. "Auf dieser Basis haben wir auch für die U13-Bezirksmeisterschaften gemeldet." Dort treffen die Heilbronner Jüngsten dann ab Februar auf Teams aus Gemmingen, Stuttgart und Ludwigsburg.

"Wir wollen den Jungs Spaß am Wasserball vermitteln und ihnen erste Spielerfahrungen vermitteln", erklärt Jugendtrainer Moritz Plenefisch das Konzept, dass "selbstverständlich auch das Erlernen der grundlegenden Wasserballtechniken umfasst."

Mit den bisherigen Trainingsfortschritten zeigen sich alle Beteiligten sehr zufrieden. "Der Erfolg unserer Partnerschaft mit den Schwimmabteilungen der SSG Heilbronn wird deutlich", sagt Laura Plenefisch, die die Jung-Wasserballer ebenfalls als Trainerin betreut. "Unsere Nachwuchs trainiert bei den Schwimmern mit und die Schwimmer kommen zu uns. Beide Seiten haben Vorteile."

Wermutstropfen bleibt die angespannte Bädersituation in Heilbronn. Die zwei 30-minütigen Zeitfenster, zu kurz und spät abends, stellen die andere Abteilungen der SSG. Boysen zeigt sich erbost: "Die Bedingungen sind suboptimal. Die Bäderverwaltung konnte uns leider keine eigenen Trainingszeiten anbieten."
Eingestellt von: Jens Boysen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.