Wasserballer nehmen Fahrt auf

Die Wasserballer der SSG Heilbronn zeigten beim Auswärtsspiel gegen VfL Sindelfingen erneut eine starke Leistung und siegten gegen den Tabellennachbarn souverän mit 14:6. Patrick Färber gewann gleich das erste Anschwimmen und die SSG setzte den Gegner von Anfang an unter Druck. In der 3. Minute traf Moritz Plenefisch zum 1:0 und läutete damit einen 5:0-Lauf der Heilbronner ein. Sindelfingen gelang erst im 2. Spielabschnitt der Anschluss zum 5:1 (12.). Bis zur Halbzeit ließ das Team aus der Käthchenstadt nur einen weiteren Gegentreffer zu und erhöhte unter anderem durch 3 Tore von Lukas Mayer auf insgesamt 9:2, während der erneut starke Johannes Krug einen Strafwurf parierte. Das 3. Viertel begann mit zwei schnellen Ausschlüssen gegen Kapitän Oliver Färber, so dass er ab der 19. Spielminute von den Tribüne zuschauen musste. Die SSG ließ im 3. Abschnitts zwar 2 Treffer zu, legte aber nach und korrigierte das Ergebnis auf 12:4 (24.). Im letzten Viertel des Spiels konnte der VfL zwei weitere Treffer landen, auch weil Heilbronn inzwischen insgesamt drei Spieler auf die Tribüne schicken musste. Trotzdem zeigte das Team keine Blöße und netzte selbst zweimal ein, so dass mit dem Schlusspfiff das deutlich überzeugende Ergebnis von 14:6 für die SSG Heilbronn auf der Anzeigetafel stand.
Eingestellt von: Jens Boysen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.