Wasserballer weiter ungeschlagen

Erneut stark besetzt: Die Tribüne im Stadtbad Soleo
Die Serie hält auch im vierten Spiel in Folge: Seit über 40 Tagen ist die SSG Heilbronn in der Verbandsliga ungeschlagen. Mit dem 8:8 gegen WBG Villingen-Schwenningen sicherte sich die SSG erneut einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Bereits nach 24 Sekunden setzte Heilbronn ein erstes Zeichen und gingen mit dem Treffer von Center Matthias Krips in Führung. Im Verlauf des ersten Viertels konnte sich kein Team entscheidend absetzen: Auf den Führungstreffer der einen folgte postwendend der Ausgleich der anderen. Dieses äußerst spannende und ausgeglichene Spiel setzte sich auch im zweiten Spielabschnitt fort, zur Halbzeit stand es 5:5.

Im dritten Viertel des harten, aber fairen Spiels gelang der SSG 5 Sekunden vor der Sirene durch Moritz Plenefisch der einzige Treffer des Abschnitts, der leichte Vorsprung währte aber nicht lang. Zu Beginn des Schlussabschnitts glichen die Gäste erneut aus. Die SSG kämpfte sich noch zweimal in Führung, die entscheidende 2-Tore-Führung gelang dem jungen Team an diesem Tag jedoch nicht. Die Gäste glichen immer wieder aus und sicherten sich so das 8:8. Besonderer Dank gilt dann auch an die erneut zahlreichen Fans im Heilbronner Hexenkessel: Mit fast 30 Zuschauern war die Tribüne im Stadtbad Soleo im Ligavergleich besonders gut besetzt.
Eingestellt von: Jens Boysen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.