Wu(a)nderbare Dolomiten

Rolf Maier bei seinem Vortrag
In der kletterarena zeigte Rolf Maier Impressionen von mehreren Bergtouren im Kerngebiet der
Dolomiten. Die ersten Bilder führten von Sankt Christina im Grödnertal in die Puezgruppe. Vom dortigen Hochplateau mit der Puez Hütte als Stützpunkt hat man einen schönen Ausblick auf die
Geislergruppe. Der Abstieg führte über das Grödnerjoch in die Sella. Erste Anlaufstelle war hier die
Pisaduhütte, von der auch der gleichnamige und oft überlaufene Klettersteig erreicht wird. Rolf Maier nimmt mit seiner Wandergruppe den Weg ins Herz der Sellagruppe, zur Boehütte und zum
Piz Boe. Weiter geht die Tour quer durch die Sella zum Sellajoch. Von dort erfolgt der Zustieg zu einem weiteren bekannten Gebirgsstock, dem Langkofel. Von der Langkofelscharte wird über den
Oskar-Schuster-Steig der Gipfel des Plattkofel in Angriff genommen. Rolf Maier zeigt in seinen
Bildern auch die Pflanzenwelt der Dolomiten, u.a. wunderschönes Edelweiß. Bei der Tour in den
Rosengarten stehen die Klettersteige im Mittelpunkt. Zunächst der Klettersteig auf den höchsten
Gipfel im Rosengarten, dem Kesselkogel. Weitere Klettersteigtouren sind der Rotwandsteig und
der Klettersteig zum Santnerpass mit Blick auf die Vajolettürme. Die letzten Bilder kommen vom
Maximilianklettersteig mit Blick auf den Schlern.
Eingestellt von: Manfred Blatt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.