Wanderung um den Wunnenstein

Die Wanderer der Aktiven Senioren Auenstein beginnen ihre Februar-Wanderung bei der 130 Jahre alten Winterlinde am Wunnenstein
Die Teilnehmer der Aktiven Senioren Auenstein trafen sich zu ihrer Februar-Wanderung bei der alten Linde am Wunnenstein. Damit die Wanderer gegen das launische Wetter gerüstet waren, spendierte das Ehepaar Gause erstmals einen feinen Marillenschnaps zum aufwärmen. Dann begann die Wanderung von der Linde über den Forstweg nördlich vom Wunnenstein, vorbei an der Viehweide, oberhalb vom Wochenendhausgebiet Schöne Frau, zum Forstberg. Hier angekommen konnte eine weite Fernsicht ins Bottwartal genossen werden, bevor es wieder talabwärts weiterging. Der Weg führte die Wanderer nördlich am Köchersberg vorbei durch den Wald, dann südlich vom Wunnenstein durch die Weinberge zur Schlusseinkehr in die Taverne Gipshütte. Für die Kurzwanderer führte der Weg direkt um den Wunnenstein, der ja die Wasserscheide zwischen dem Schozachtal und dem Bottwartal darstellt, und dem auch die Wetterscheide bei Gewittern nachgesagt wird. In der Gipshütte trafen sich dann beide Wandergruppen zum gemütlichen Wanderabschluss. GG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.