Jahreshauptversammlung

Der Bezirksgruppenleiter (BGL) Wolfgang Heiler zählte bei der Jahreshauptversammlung des Blinden- und Sehbehindertenverbands Bezirk Heilbronn 51 Teilnehmer und eröffnete die Versammlung mit einer Vorstellungsrunde. Besonders freute er sich über die Anwesenheit der Vorsitzenden des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Württemberg, Angelika Moser.
Mitglied Michael Scharch unterstützte Heiler beim Vorstellen von Telefonen. Sie erklärten das Aussehen und die Funktion von 2 Handys für Sehbehinderte, 1 Handy mit Sprachausgabe, 1 Festnetztelefon für Sehbehinderte, ein sprechendes Festnetztelefon und eine Wählhilfe mit Sprachwahl. Im Anschluss und in den Pausen war Gelegenheit, die Telefone auszuprobieren.
Nach dem Mittagessen stellten die Zuständigen ihre Berichte vor: BGL-Tätigkeitsbericht, Kassenbericht , Spieletreff, Wandern, Tandemfahren, Besuchsdienst, Seniorenvertretung und barrierefreies Bauen. Herr Storz beantragte die Entlastung der Bezirksgruppenführung, die einstimmig erteilt wurde. Die Nachwahlen für den Ausschuss bzw. als Ersatzdelegierte brachte die Bewerber Ursula Zorn und Harald Frech zügig in das Führungsteam.
Größeren Diskussionsraum nahm die bevorstehende Bezirksgruppenstruktur in Anspruch. Heiler schloss eine Kandidatur als BGL für den Fall einer Zusammenlegung aus.
Eingestellt von: Wolfgang Heiler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.