Landestag der Verkehrssicherheit in Heibronn

Vorstellung der Hilfsmittel für Blinde
Beim diesjährigen Landestag der Verkehrssicherheit am 24. Juli unter der Schirmherrschaft von Innenminister Reinhold Gall war die Bezirksgruppe Kreis Heilbronn mit 2 Info- und Mitmachständen vertreten.

In der unteren Neckarstraße konnte das neu angelegte Bodenleitsystem unter Dunkelbrille und mit Langstock getestet werden. Dorothee und Michael Scharch wurden durch Birgit Pfahler dabei unterstützt, die Bedeutung der Bodenindikatoren vorzustellen und Testläufe zu absolvieren.

In der Eissporthalle wurde im zweiten Stand von Franz Butscher und Elisabeth, Markus und Wolfgang Heiler alle wichtigen technischen Informationshilfsmittel vorgestellt. Neben der praktischen Übung mit dem weißen Blindenlangstock fertigte Franz Butscher für die wartenden Besucher handgestichelte Namensschilder in Brailleschrift an. Geländerbeschriftungen in Braille- und erhabener Profilschrift konnten in verschiedener Ausführung ertastet werden. Eine Auswahl an verschiedenen Fussgängerampel-Drückern mit taktiler und/ oder akustischer Funktion konnten selbst ausprobiert werden. Außerdem wurde auf die gesetzlichen Regelungen hingewiesen, die Sehbehinderte und Blinde beachten sollten, um sich sicher im öffentlichen Verkehrsraum zu bewegen.

Wolfgang Heiler Bezirksgruppenleiter Heilbronn

Eingestellt von: Heidi Weeber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.