Seminar für Barrierefreiheit im öffentlichen Raum

Fachtag Barrierefreiheit im öffentlichen Raum
Der Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg lud am Mittwoch, den 30. September, zu einem Fachtag in die Volksbank, Abraham-Gumbel-Saal, ein.
Dieser besonderen Einladung folgten knapp einhundert Architekten, Ingenieure, Straßenplaner und Mitarbeiter der Kommunen, um sich in die neuen DIN-Normen über Barrierefreiheit im öffentlichen Raum einzuarbeiten.
Ziel war es, die Unsicherheiten bei der Umsetzung und vor allem die anzustrebenden Ziele zu vermitteln. Die Referenten aus Stuttgart (Peter Krauß), Fulda (Wendelin Mühr) und Leipzig (Nadine Metlitzky) gaben wichtige Impulse zur praxisgerechten Umsetzung.
Jens Nising vom SWR leitete souverän durchs Programm und zeigte die besonderen Probleme der Blinden und Sehbehinderten auf.
Die Resonanz dieser Veranstaltung war überwiegend positiv, was sich bei zukünftigen Planungen zielgerichtet umsetzen lässt.
Eingestellt von: Heidi Weeber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.