Voll besetzter Saal bei der VdK Adventsfeier

Unter der Leitung, von Gerda Riedinger, spielte die Hobbygruppe des Handharmonika Club Ilsfeld, weihnachtliche Weisen und war der Höhepunkt des Nachmittags. Fotograf: W.Hinzmann, Ort: Ilsfeld (Foto: VdK)
Der VdK Hobby Chor, stimmte mit Adventsliedern, die Gäste auf die Feier ein.
Vielen war der zweite Vorsitzenden, Stefan Wegendt noch nicht persönlich bekannt, daher nahm er die Gelegenheit war um sich vorzustellen. Unter der Leitung, von Gerda Riedinger, spielte die Hobbygruppe des Handharmonika Club Ilsfeld, weihnachtliche Weisen und war der Höhepunkt des Nachmittags. Abstatts Bürgermeister, Klaus Zenth, schlug in seinem Grußwort einen Bogen vom HL. Nikolaus, der in seinem Leben sehr viel soziales Engagement vorgelebt hat, zu der Arbeit des VdK. In immer schwieriger werdenden Zeiten ist die Arbeit, des größten deutschen Sozialverbandes VdK, besonders wichtig. Gerade auch die Basisarbeit, vor Ort, hat einen hohen Stellenwert in den Gemeinden und Städten, betonte Klaus Zenth.
Über das Warten philosophierte, Pfarrerin Rosemarie Köger-Stäbler aus Ilsfeld. Die Ideen zu dem Grußwort kamen ihr beim Warten hinter einem Sperrmülllaster, an dem kein vorbeikommen war. Ihre Gedanken führten von der Überflussgesellschaft, die es sich leisten kann, so viele, oft noch brauchbare Dinge wegzuschmeißen bis zur Erkenntnis, dass Gott nicht in alle Dinge eingreifen muss, denn er kann Warten. Für den Fröhlichen Teil sorgten Heide Adelhelm, Ursula Neumann und Heidi Müller mit ihren Sketchen.


Eingestellt von: Wolfgang Hinzmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.