5-tägige Wanderung

Die Gruppe mit Wanderführer Herbert Wied auf dem Marktplatz in Cham
In den bayrischen Wald führte dieses Jahr die fünftägige Wanderung der Ortsgruppe Ingelfingen-Criesbach im Schwäbischen Albverein. In Cham war erster Halt zur Wanderung durch die Stadt auf die Luitpoldhöhe, vom Aussichtsturm hatten die Wanderer eine tolle Sicht über den Bayrischen Wald. Der zweite Wandertag begann vom Hotel in Bad Kötzting am Weißen Regen entlang zum Blaibacher See, hier treffen der Weiße und Schwarze Regen zusammen und vereinen sich zum Regen. An vereinzelten Gehöften vorbei wanderte die Gruppe zur Wallfahrtskirche Weißenregen und weiter zum Kurpark in Bad Kötzting. Am dritten Tag war eine Fahrt nach Lohberghütte, dann mit der Arberseebahn zum kleine Arbersee mit seinen schwimmenden Inseln, anschließend die Wanderung immer bergauf zur Talstation am großen Arber und dann mit der Kabinenseilbahn zum Gipfel (1456m). Auf dem Gipfelrundweg war eine gute Sicht über den Bayrischen Wald und den Böhmerwald. Am vierten Tag wanderte die Gruppe nach Arnbruck mit Besuch der Glashütte. Am letzten Tag fuhren die Wanderer nach Viechtach. Vom Stadtzentrum ging es zum Naturlehrpfad Großer Pfahl, einer monumentalen Felslandschaft aus Granit und Gneis. Nach fünf schönen, sonnigen und erlebnisreichen Wandertagen ging es dann auf die Heimreise.
Eingestellt von: Herbert Wied
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.