Ingelfinger Lesewettstreit 2014 mit GF-Schule und ISR

(hl)K. Palti, B. Schneider, U. Mezger, K. Biehl, H. Bergmann (vl)S. Martis, B. Schüssler,M. Schumm, L. Malon, Ch. Detjen
Der Lesewettbewerb ist für die Schüler der Klassen 3a und 3b bereits zu einer schönen Tradition geworden. Jedes Jahr wird der Wettstreit um die besten Leser ausgetragen. Es ging darum, die tollsten Vorleser in jeder Klassenstufe zu finden. BM Bauer begrüßte die fröhliche Schar von 46 Kindern mit ihren Klassenlehrerinnen, K. Biehl und K. Palti. Die Kinder präsentierten ihre Lieblingsbücher und lasen dabei 3 Minuten daraus vor. Sie waren mit viel Eifer und Lesefreude bei der Sache, die sich auf die Zuhörer übertrug. Begeisterte Klassenkameraden unterstützten die Teilnehmer mit lautem Jubel. Kritisch lauschten die Jurymitglieder U. Mezger, B. Schneider und H. Bergmann den Lesern. War die wörtliche Rede gut hervorgehoben? Machten die Leser Unterschiede zwischen den einzelnen Figuren? Diese Fragen beschäftigten die Jury, die sich bei der Vergabe von Punkten recht schwer tat. Am besten wurde Belinda Schüssler mit ihrem Buch "Die Kirschkernausspuckmaschine" bewertet. Sie siegte vor Maja Schumm mit dem Buch "Vier zauberhafte Schwestern und fremde Magie" und Sarah Marties mit "Ameise und Heuschrecke". Die Sieger bekamen Urkunden und als Preis einen Büchergutschein. Die erste Siegerin durfte den beliebten Leselöwen mit nach Hause nehmen. H. Bergmann beglückwünschte die 'Teilnehmer.
Eingestellt von: Ute Kunzfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.