Rundwanderung bei Walldürn

Die Wanderer an der "Waldkapelle zur schmerzhaften Gottesmutter"
Bei wunderschönem Spätsommerwetter machten sich die Wanderer der Ortsgruppe Ingelfingen-Criesbach im Schwäb.-Albverein auf den Weg nach Walldürn. Vom Parkplatz am Auerbergweg wanderte die Gruppe zum Märzenbrünnlein. Dort machten die Wanderer eine erste Pause und nutzten die Gelegenheit die "Waldkapelle zur schmerzhaften Gottesmutter" zu besichtigen. Nach der wohlverdienten Stärkung ging es durch den schattigen Wald vorbei an der Mutterfichte in Richtung Rippberg und im weiteren Verlauf durch den Wald hinab ins Marsbachtal. Eine schöne Abwechslung auf dem Weg zurück nach Walldürn war das Wildbeobachtungsgehege im Marsbachtal. Dort konnten die Wanderer Rehe, Hirsche und auch Wildschweine aus nächster Nähe beobachten. Danach ging es zurück zum Ausgangspunkt und eine rundum gelungene Wanderung kam zu ihrem Ende.
Eingestellt von: Manuela Kapp
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.