Wanderung zu den Windrädern im Harthäuser Wald

Die OG Ingefingen-Criesbach im Schwäb.-Albverein traf sich am Parkplatz beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt bei Lampoldshausen mit dem Führer Manfred Scholl. Hier begann die Wanderung durch den Wald zum Seehaus, wo das erste der 14 Windräder zu sehen war. Herr Scholl erklärte, dass die Nabenhöhe der Windkraftanlage 150m beträgt. Der Rotordurchmesser der drei Flügel beträgt 115m, so dass man auf eine Gesamthöhe von über 200m kommt. Diese Windkraftanlagen sind ohne Getriebe, deshalb ist die Nabe so groß, weil sie der Rotor des Generators ist. Jede Anlage hat eine Leistung von 3000 kW und liefert Strom für ca. 1500 Haushalte. Vom Seehaus wanderte die Gruppe weiter zur Grillhütte oberhalb von Widdern, wo es eine tolle Aussicht ins Jagsttal gab. Anschließend ging es dann an mehreren Windrädern vorbei zurück zum Parkplatz, wo noch der im Bau befindliche Prüfstand für die neue Ariane 6 Rakete in Augenschein genommen wurde. Nach der sehr interessanten Wanderung, die Vereinsmitglied Klaus Heger organisiert hatte, ging es zum gemütlichen Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.