Mohammed Alshaabe war mit Petra Reineck in der Bücherei

Kirchardt: Gemeindebücherei | In Kirchardt leben wir mit Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen und es ist uns wichtig allen die Bücherei und die Bücherangebote näherzubringen. Viele Ehrenamtliche zeigen beispielhaftes Engagement für die Integration der Flüchtlinge. So Petra Reineck, die mit Mohammed Alshaabe die Bücherei besuchte. Mohammed wurde in das E-Learning-Angebot der Bücherei eingeführt und schaute sich danach sehr interessiert in den Büchereiräumen um.

Die Sprache ist das Bindeglied. Zunächst muss Verständigung funktionieren. Im zweiten Schritt ist es wichtig, dass Grundkenntnisse in Deutsch erworben werden, ja die Sprache sogar möglichst gut beherrscht wird. Dies ist die Voraussetzung für die Eingliederung in Alltag, Schule und Beruf.
Bibliotheken können hier in Kooperation mit Volkshochschulen und Sprachlehrern wertvolle Hilfe leisten, indem sie das Lernmaterial bereitstellen. Mohammed ließ sich in E-Learning einweisen.
Unsere Bücherei soll auch ein Aufenthaltsort und Wohlfühlort sein. Generell dienen geeignete Medien jeglicher Art dazu, allen den Alltag bunter zu machen, Orientierung zu geben und ein Gefühl von Heimat zu vermitteln. Das arabische Kochbuch war ein Wunsch und erfüllen wir gerne. Nun sind wir gespannt, was uns Mohammed bald kredenzen wird ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.