Automatischer Defibrillator an der Realschule – Einweisung durch Björn Steiger Stiftung

Die Lehrkräfte der Fachschaft „Naturwissenschaft“ hatten in der vergangenen Woche eine Sitzung der besonderen Art. Herr Klaus Dietrich, Leiter der Medizinischen Ausbildung bei der „Björn Steiger Stiftung“ war zu Besuch an der Realschule. Hintergrund war die Einweisung in den neuen „Automatischen Externen Defibrillator (kurz: AED), den die Stiftung der Realschule übergeben hatte.
Die Biologie-, Chemie- und Physiklehrer sowie die Sekretärin wurden daher zu Multiplikatoren geschult, um Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium in die Herz-Lungen-Wiederbelebung einzuweisen, inklusive der Nutzung des AEDs.
Viele Neuerungen aufgrund geänderter Richtlinien sowie vertieftes Hintergrundwissen vermittelte Herr Dietrich in einer kurzweiligen Schulung im NWA-Raum der Schule. In den kommenden Tagen wird der Defibrillator an der Schule aufgehängt. Er kann dann von jedermann bei einem medizinischen Notfall eingesetzt werden. Darauf weisen auch die Hinweisschilder an den Eingangstüren zur Realschule hin. So kann er auch bei einer Reanimation im gesamten Schulzentrum und darüber hinaus genutzt werden. Die Einübung der Laien-Reanimation und der „Kampf dem Herztod“ wird im aktuellen Schulcurriculum in der Säule „Soziales Lernen“ Eingang finden. Ursprünglich war die Anwendung ab Klasse 8 angedacht. Auf Empfehlung von Herrn Dietrich wird nun darüber nachgedacht, dies bereits in die siebte Klasse vorzuziehen.
Mit der Schulung und der Übernahme des Defibrillators wurde ein großer Schritt im Bereich der Gesundheitsprävention und der Sicherheit an der Realschule Krautheim gemacht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.