Andreas Zürn steigt in die Verbandsliga auf

Andreas Zürn leitet jetzt Spiele in der Fußball-Verbandsliga.
Grund zum Feiern hat in diesen Tagen die Schiedsrichtergruppe Künzelsau. Nach einer langen, anstrengenden Saison ist Schiedsrichter Andreas Zürn (VfR Gommersdorf) in die Verbandsliga Württemberg aufgestiegen.

Nach seiner Schiedsrichterprüfung im Jahr 2005 gehört er seit 2006 zum Förderkader der SRG Künzelsau und leitete seit 2010 Spiele in der Bezirksliga und seit 2012 in der Landesliga. Ab der neuen Saison ist er nun in der Verbandsliga des Württembergischen Fußballverbandes unterwegs sein und gehört damit zu den besten 60 Schiedsrichtern in Württemberg.

Schon im Juli steht ein Leistungslehrgang in Wangen/Allgäu an. Da heißt es trainieren und das Regelwerk pauken. Denn der Fitness- und auch der Regeltest sind nicht ohne. Daher wird die Sommerpause recht kurz ausfallen. Schließlich steht die neue Runde dann schon fast vor der Türe.

Für den 29-jährigen Maschinenbautechniker sind seine Ziele klar: „Für mich ist es am Anfang wichtig, eine solide erste Verbandsligasaison zu pfeifen und mich bestmöglich dort zu etablieren.“

Seit 2008 kümmert sich Andreas Zürn im Schiedsrichterausschuss um die Nachwuchs-und Förder-Schiedsrichter. Diese liegen ihm besonders am Herzen. Schließlich sind die jungen Talente die Schiedsrichter und Assistenten von morgen.

Herzlichen Glückwunsch!
Eingestellt von: Michael Schellmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.