Ausflug am 26.07.2015 nach Dinkelsbühl und Umgebung

Der Gesangverein Garnberg vor dem Münster St. Georg in Dinkelsbühl Fotograf: privat, Ort: Dinkelsbühl (Foto: privat)
Der diesjährige Ausflug des Gesangvereins führte fast 40 Sängerinnen und Sänger in die Umgebung von Dinkelsbühl. Der erste Halt erfolgte in Segringen, wo es einen ganz besonderen Friedhof zu bestaunen gibt, dessen Gräber alle mit identischen Holzkreuzen geschmückt sind. In der dazugehörigen Kirche sang der Chor u.a. „Donna nobis pacem“, passend in Latein als Einstimmung zur anschließenden Führung durch das „Limeseum“ in Ruffenhofen. Hans-Henner Kownatzki gab vorab eine informative Einführung in das Thema „rätischer Limes“, und hatte auch zu allen weiteren Stationen dieses Tages fachkundige und kurzweilige Vorträge über Geschichte, Geologie und Bauwerke vorbereitet.
Der Nachmittag begann mit einer kleinen Wanderung auf dem Hesselberg, der mit 689 Metern die höchste Erhebung Mittelfrankens ist und eine hervorragende Aussicht bietet.
In der St.-Nikolaus-Kirche in Ruffenhofen ließ es sich Eckart Sitzenfrei als Dirigent nicht nehmen, auch hier den Chor singen zu lassen und wählte dafür das für diesen schönen Sommertag passende Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“.
Nach einem Bummel durch Dinkelsbühl und einem Besuch des dortigen Münsters trat die Gruppe den Heimweg mit einem Zwischenstopp in Saurach an, wo der gelungene Ausflug bei einem gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklang.

Eingestellt von: Ute Wied
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.