Besuch aus Indien

Am 7. August besuchte John Vadakel, Bischof der Diözese Bijnor in Nordindien, zum zweiten Mal die katholische Kirchengemeinde St. Paulus in Künzelsau. Den Mitgliedern und Gästen des Vereins "Behindertenschule am Himalaya" berichtete er über zahlreiche Maßnahmen, die die Situation der Bewohner des Behindertenzentrums Ashadeep nachhaltig verbessern, etwa das durch Solarmodule gespeiste Stromnetz, die Versorgung der Küche mit Biogas und der erfolgreiche Anbau von Grünfutter für die inzwischen über 30 Kühe. Damit wurde das Milchprojekt, das der Verein seit seiner Gründung vor fast 10 Jahren fördert, erfolgreich abgeschlossen. "Das wurde alles mit eurem Geld geschafft," so kommentierte der Bischof dankbar die Fotos, mit denen er das Erreichte dokumentierte.
Bei allen Maßnahmen steht immer das eigentliche Ziel dieser Einrichtung im Vordergrund: lernfähige Menschen mit Behinderung sollen qualifiziert werden, eine eigene Existenz aufzubauen. Und auch hier waren Erfolge zu vermelden: Die ersten Schulabgänger haben eine unserem Abitur entsprechende Prüfung bestanden und können nun ein Universitätsstudium aufnehmen. Alle Anwesenden waren durch diese erfreulichen Nachrichten sehr beeindruckt und wurden bestärkt in ihrer Absicht, das Behindertenzentrum auch weiterhin zu unterstützen.
Eingestellt von: Friedhelm Brüggenolte
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.