Bezirkslager des DPSG Bezirk Hohenlohe

Die DPSG Pfadfinder vor dem selbst gebauten Eifelturm
„Pfadfinder? Die gibt‘s noch?“ Das ist wohl die Aussage, die man am meisten zu Gehör bekommt, wenn man in Kluft unterwegs ist. Dicht gefolgt von der Frage: „Was macht man bei euch eigentlich?“
So war es auch wieder bei unserem Bezirkslager auf dem Heissenstein im Elsass. Vom 28. Juli bis zum 08. August trafen sich dort 160 DPSG Pfadfinder aus Hohenlohe.
Auf dem Plan stand eine zweitägige Wanderung und ein Besuch auf dem Affenfelsen. Eine Stadtführung durch die Altstadt Colmars. In Straßburg nahmen alle an einem Stadtspiel teil, anschließend gab es für Interessierte eine Führung im Europaparlament.
„Besonders toll fand ich die Nachtspiele und den Ausflug nach Straßburg.“ so Analena (Wölfling) zum Programm.
Außerdem gab es ein Nachtspiel, ein Varieté, eine Beachparty mit Volleyball-Turnier und Holi-Festival, sowie das „Spiel ums Elsass“.
„Sehr schön war das stammesübergreifende Miteinander.“ meinte Barbara (Leiterin).
Aufgeteilt in die vier Altersstufen bezogen die Pfadfinder ihre Zelte. Die besondere Atmosphäre der Schwarzzelte bot den passenden Rahmen für gemeinschaftliche Abende.
Nach zehn Zeltlagertagen verlassen alle mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Lagerplatz. „Cooler Platz und super Leute, wann ist das Nächste?“ so die Aussage von Corbinian (Leiter).
Eingestellt von: Lukas Schukraft
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.