DLRG Ortsgruppe Künzelsau beim Bogenschießen

DLRG Ortsgruppe Künzelsau beim Bo0genschießen Fotograf: Hubert Lung, Ort: Ingelfingen-Diebach (Foto: Hubert Lung)
Ein Bericht unserer Schriftführerin Johanna Hub:
Auf den Spuren von Robin Hood
„Robin Hood hätte mit seinem Bogen von hier bis zur Diebacher Kirche geschossen“ antwortet Eberhard Mugler vom Bogenparcours Hohenlohe auf die Frage, wie weit man denn mit einem Bogen schießen kann. Ungläubiges Staunen der Mitglieder der DLRG-OG Künzelsau, deren diesjähriger Ausflug sie auf die Spuren des Sagenhelden geführt hat.
Nach einer Einführung und Lockerungsübungen wird unter Anleitung der Instruktoren gleich mit den ersten Schießübungen begonnen. Gar nicht so einfach. Was es zunächst alles zu bedenken gibt – wie hält man den Bogen, wie legt man den Pfeil auf, wie wird die Sehne gespannt und wann wird sie los gelassen. Nach kurzer Zeit machen die Mitglieder des DLRG, die sich ansonsten eher im kühlen Nass aufhalten, auch an Land mit dem ungewohnten „Sportgerät“ eine gute Figur. Bevor die Jagd nach den 3D-Tieren aus Kunststoff eröffnet wird, gibt es ein Frühstück mit Kaffee und Kuchen. In drei Gruppen begehen die Rettungsschwimmer dann den Parcours. Als zu treffende Ziele warten Hirsche, Wildscheine, Füchse und ein Krokodil. Die mit acht Jahren jüngste Schützin „erlegt“ ein Tier nach dem anderen und hat viel Spaß dabei. Der Tag klingt mit grillen aus und hat allen sehr gut gefallen.
Eingestellt von: Ernst Heller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.