Fahrt zum Bundestreffen der Böhmerwäldler

Die Böhmerwäldler vor der Pension in Büchlberg
Die Böhmerwäldler der Heimatgruppen Künzelsau und Neuenstein machten sich am 26. Juli 2013 gemeinsam auf den Weg in den Bayrischen Wald. Nach der Mittagspause in Büchlberg ging es weiter nach Obernzell zur Fahrt mit der Donau-Arche, wo bei herrlichem Wetter und musikalischer Unterhaltung eine tolle Stimmung war. Nach dem Abendessen in der Pension ließ man den Tag gemütlich ausklingen. Am Samstag stand der Besuch im Museumsdorf in Tittling auf dem Programm. Bei einem ausgiebigen Rundgang konnten unzählige alte und doch noch vielen bekannte Gerätschaften besichtigt werden. Danach ging es nach Passau, der Patenstadt der Böhmerwäldler, wo man gemeinsam mit vielen anderen Heimatgruppen bei hochsommerlichen Temperaturen am Festzug zum Dom und anschließendem Gottesdienst teilnahm. Beim Bummel durch die Gassen waren die Spuren des gewaltigen Hochwassers noch deutlich zu sehen. Am Sonntag fand dann in der Dreiländerhalle das Bundestreffen mit Kundgebung statt. Dabei stellte sich heraus das der Teilnehmer mit der weitesten Anreise in der Künzelsauer Gruppe war, Hans Fischer lebt schon lange in Montreal und kommt immer gerne zum Bundestreffen. Zur Erinnerung gab es ein Foto mit dem Bundesvorsitzenden Ingo Hans und der Ministerin Christine Haderthauer, die auch die Festrede gehalten hatte.
Eingestellt von: Margarete Koblinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.