Jahreshauptversammlung 2015

Begrüßung durch die Jagdhornbläser
Die Niedernhaller Stadthalle war zur Jahreshauptversammlung der Hohenloher Kreisjägervereinigung gut besucht, obwohl es in diesem Jahr keine Gehörnschau gab.Kreisjägermeister Robert Volpp begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und geladene Ehrengäste.Ein Schwerpunkt der Versammlung war das neue Jagd- und Wildtiermanagementgesetz mit seinen Durchführungsverordnungen.In den Grußworten von MdL Arnulf von Eyb und Bezirksjägermeister Herrn Sokolowski war deutlich zu hören,dass das neue JWMG mit seiner DVO nicht praxisnah und auch nicht in allen Punkten umsetzbar ist. Es kommt noch sehr viel Bürokratie auf die Jäger und Behörden zu.Herr Wirth vom Dezernat Umwelt und Ordnung appellierte,dass auch weiterhin eine gute Zusammenarbeit zwischen Jägern und Jagdbehörde bestehen bleiben soll.Denn Jagd und Jäger seien auch weiterhin nötig und wichtig.Im Jahr werden bei etwa 40% der Jäger die Waffenkontrollen durchgeführt,gute Zusammenarbeit ist da nötig.Denn die Waffenkontollen sind vom Ministerium vorgeschrieben.Zum Thema Jagdsteuer gibt es noch nichts konkretes,KJM Volpp hat die Abschaffung der Jagdsteuer beim Landrat vorgetragen. Rechtsanwalt Josef Humm informierte über die wichtigsten Neuerungen und mögliche Konsequenzen bei nicht Einhaltung des JWMG.Es gilt seid 1.April.
Eingestellt von: Sylvia Köhler-Kuttner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.