Mitgliederversammlung des Kreisseniorenrats Hohenlohe

Kreissenioren in der Kleiderkammer des DRK
Zur Mitgliederversammlung trafen sich die Vertreter der im Kreisseniorenrat zusammengeschlossenen Verbände und Gruppen in der DRK-Rettungswache in Öhringen. Im Rückblick berichtete der Vorsitzende des KSR, Hans Wolf, von den Mühen, in möglichst allen Gemeinden Seniorenvertretungen zu etablieren, von Besuchen in Pflegeheimen, wobei insbesondere Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen bei der Pflege erkundet wurden, von den Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt und von Aktivitäten, ältere Menschen mit den neuen Medien vertraut zu machen. Er dankte dem Landkreis, vertreten durch Sozialamtsleiter Werner Streicher für gute Zusammenarbeit. Nach dem Kassenbericht bescheinigte der Kassenprüfer Klaus Württemberger der Schatzmeisterin Magda Schneider eine saubere Rechnungsführung, so dass der Vorstand entlastet werden konnte. Lob und Dank sprach Werner Streicher für fleißige und engagierte Arbeit aus, ehe DRK-Geschäftsführer Karl Heer die neue DRK-Rettungswache vorstellte. Alle konnten sich davon überzeugen, dass das Rote Kreuz hier hervorragende Räumlichkeiten für seine zahlreichen Aktivitäten geschaffen hat, mit großzügig dimensionierten Übungsräumen für Gymnastikangebote und Demenzbetreuung bis hin zur Kleiderkammer, die im Untergeschoss Platz findet.
Eingestellt von: Martin Probst
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.