Rückblick auf erfolgreiches bürgerschaftliches Engagement

Vorstand der Künzelsauer Seniorinnen und Senioren: v.l. H. Bauer, C. Marks, M. Probst, A. Scholz, W. Jörger
Künzelsau: Rathaus |

Vier Jahre nach Gründung des Vereins der Künzelsauer Seniorinnen und Senioren standen Neuwahlen an.

Im Rechenschaftsbericht erinnerte Dr. Wolfgang Jörger an die Ziele des Vereins, wonach eine partnerschaftliche Beziehung zur Stadtverwaltung und bürgerschaftliches Engagement verwirklicht werden sollten. Zahlreiche Aktivitäten konnte er nennen: CaféKÜSS mit begleitenden Hilfsangeboten zur Nutzung moderner Medien in der Begegnungsstätte des Hofmann-Hauses, Hausaufgaben- und Jugendbegleitung in der Georg-Wagner-Schule, Einrichtung des Hermann-Lenz-Wanderwegs, Verkehrssicherheit auf den Fußgängerwegen, Erfassung des Zustands der Stadtbänke, Mitarbeit bei der Zukunftswerkstatt „Künzelsau 2025“, Engagement in der Asylarbeit, Zuarbeit zu einer Gesamtkonzeption für Ältere im Hohenlohekreis, und als neustes Vorhaben: Entwicklung eines Wegweisers für Ältere.
Trotz schmalem Budget, das sich aus Mitgliedsbeiträgen speist, konnte alles bei stabiler Kassenlage verwirklicht werden, so Hermann Bauer in seinem Kassenbericht.
Wahlergebnisse: Dr. Wolfgang Jörger (Vorsitzender), Christa Marks und Anneliese Scholz (stv. Vorsitzende), Hermann Bauer (Schatzmeister) und Claus Brümmer (stv. Schatzmeister), Martin Probst (Schriftführer), Ehrenfried Biehal, Adelheid Kistner-Hiller, Gisela Thümmel (Beisitzer)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.