Schiedsrichter und Vereine zeigen die "Blaue Karte"

Aktion"Blaue Karte" im Spiel SV Wachbach-Spvgg Hengstfeld/Wallhausen
Am 26./27. April 2014 hat der Württembergische Fußballverband (WFV) zusammen mit den Vereinen und Schiedsrichtern den Aktionstag „Bleib Fair.“ durchgeführt.

Von der Kreisliga bis zur Verbandsliga wurden an diesem Wochenende in allen Spielen der Herren- und Frauen-Mannschaften blaue Karten mit unterschiedlichen Botschaften zum fairen Umgang mit Schiedsrichtern an die anwesenden Zuschauer verteilt. Zudem wurde mit einer Stadiondurchsage auf dieses Thema hingewiesen und mit einer zehnminütigen Spielunterbrechung ein Zeichen gesetzt.

Im Sport und insbesondere im Fußball sind Emotionen ein wesentlicher Bestandteil des Spiels. Leider stellen wir aber eine Entwicklung fest, die uns nachdenklich macht. Immer wieder geraten Beteiligte in Auseinandersetzungen, Zuschauer bringen Aggressionen auf den Sportplatz und Spieler lösen Konflikte mit körperlicher Gewalt. Die Leidtragenden sind in allererster Linie die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter.

Mit dieser Aktion will der Verband ein Bewusstsein dafür schaffen, dass dieses Problem uns alle betrifft: Die Spieler, die Trainer, die Zuschauer, die Vereinsfunktionäre, die Medien. Wir tolerieren in unserer Fußballfamilie keine verbale oder gar körperliche Gewalt auf unseren Sportplätzen. Die Blaue Karte dafür setzt ein Zeichen!
Eingestellt von: Michael Schellmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.