Thomas Fuchs: „Funkelnde Kinderaugen – starke Eltern“

Künzelsau: Freie Schule Anne-Sophie |

Der Schwäbisch Gmünder Kinder- und Jugendpsychologe Dr. Thomas Fuchs ist ein international anerkannter Experte, der erneut mit einem interessanten Vortrag in der Aula der Freien Schule Anne-Sophie in Künzelsau sprach. „Bin ich hier richtig?“ meinte eine Mutter nach der ersten Viertelstunde, in der Fuchs Beispiele aus seinem Alltag in der Praxis in den Vordergrund stellte. „Doch dann merkte ich, dass er Kinder und den Alltag mit ihnen als das schönste Geschenk rüberbrachte. Es war eine spannende Wende, die wir Zuhörer nachvollziehen konnten,“ fügte sie hinzu.

Nach der Begrüßung durch Wolfgang Schiele aus dem Schulleitungsteam begann Dr. Thomas Fuchs mit der Aussage, dass die Familie als Keimzelle der Gesellschaft in der heutigen Zeit nicht gerade optimistisch in die Zukunft schauen kann. „Das Leben mit Kindern ist ein Projekt, das Eltern im Ich-Sein stört,“ meinte er provozierend und wechselte zu einer anderen Familiensituation:

„Mehrere Kinder und dann noch ein Teenager dabei“

Wumm, die Aussage saß. Thomas Fuchs zitierte Aussagen und Untersuchungen und bekam die Kurve zu seinem Ziel: „Sehen Sie die funkelnden Augen Ihrer Kinder und pressen Sie das Kind nicht in Erwartungen!“ Entscheidend sind nach seiner Meinung und seinen Erfahrungen die Gedanken der Eltern. Ist das Kind in deren Gedanken o.k., dann ist es auch das Kind. „Nehmen sie die Person des Kindes an. Person und Verhalten müssen getrennt werden!“ ist seine klare Aussage. Imposant und begeisternd war sein Vortrag ab jetzt ein Plädoyer für die Familie mit Kindern. Er ging hart ins Gericht mit erhöhten Erwartungen an das Kind selbst, wie sie in Familien, Schulen, Vereinen oder in Institutionen immer wieder vorkommen.

Anleitungen zum Glücklichsein

Anhand markanter Beispiele aus dem Alltag, der Familie, der Schule oder in bestimmten Situationen entwickelte er seine Anleitungen zum Glücklichsein. „Sehen Sie Ihr Kind als strahlenden Stern!“ meinte er eindrücklich und ließ psychologische Begründungen folgen. Dazu gehören die Grundhaltungen der Eltern. „Unser Kind ist kein Schlamper, unser Kind ist nicht schlecht, unser Kind ist kein Verlierer“ ist eine der Grundhaltung, die Familien glücklicher macht.
Dr. Thomas Fuchs verstand es an diesem Abend, die Eltern, Lehrer, Erzieher dafür zu begeistern, die Begabungen und Fähigkeiten in den Kindern zu sehen und diese zu fördern. „Bewundern Sie Ihre Kinder“, legte er allen besonders ans Herz. Auch wenn schwierige Situationen entstehen, sind Kinder abhängig von den Eltern. Beispiele aus Zitaten und wissenschaftlichen Untersuchungen zeigen, wie hilfreich das Wachsen an diesen Situationen ist.
„Sie sind ein Trampolin fürs Leben Ihrer Kinder. Ermöglichen Sie Ihren Kindern den Sprung! Geben Sie ihnen durch Ihre Gedanken, Ihr Verhalten und Ihre Einstellungen die Wachstumschance!“ beendete er unter übermäßig starken Beifall, seine „Anleitungen zum Familienglück“.
Für die Freie Schule Anne-Sophie war dieser Beifall die Bestätigung, allen an der Erziehung Beteiligten Themen zu bieten, die gemeinsame Bestrebungen unterstützen und fundierte Hilfen geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.