Wirbelnde Gedanken und spektakuläre Szenen

Die Theatergruppe mit Dr. Vito Susca begeisterte in der Aula der Freien Schule Anne-Sophie
Künzelsau: Freie Schule Anne-Sophie |

Wer kennt nicht „Alice im Wunderland“? Diese Frage muss sicherlich nicht gestellt werden, denn bei den Theatervorführungen in der Aula der Freien Schule Anne-Sophie wurde deutlich, dass das Publikum aus Experten bestand. Die herkömmliche Fassung hatten der Kursleiter Dr. Vito Susca und die Schauspieler aus der Kursstufe I des Gymnasiums zu einem Feuerwerk an Bühnenbildern und Texten gestaltet. Zudem waren die schauspielerischen Leistungen phänomenal. „An einem heißen Sommertag“ – so beginnt eigentlich die Geschichte von Alice, gab es frenetischen Beifall: die höchste Ehre, die man Schauspielern zukommen lassen kann.


In der Begrüßung durch die Schulleitung spürte man die Spannung von Wolfgang Schiele, auf das Stück. Er zeigte sich erfreut über die hohe Besucherzahl, das Interesse und die Teilnahme von Stiftungsvorstand Dr. Ulrich Roth.
Spektakulär waren der gesamte Bühnenaufbau, einige umformulierte Texte und das Bühnenbild. Als Alice das sprechende, weiße Kaninchen mit Uhr sieht, folgt sie diesem in dessen Höhle und purzelt durch den Schacht immer tiefer. Sie war im Wunderland angekommen. Alles was Alice in diesem Wunderland erlebt, das Leben und die Ereignisse dort, ziehen die Zuschauer in Bann.
Das Kleiner- und Größerwerden, die bunten Blumenbeete, die Wasserspiele, die Begegnungen mit dem Märzhasen, der Suppenschildkröte, dem Hutmacher oder auch dem Herrscherpaar und der grinsenden Lachkatze sind effektvoll gestaltet und gespielt.
Viel zu schnell vergeht die Zeit im Theater, der heiße Sommertag brachte die Schauspieler und Zuschauer zum Schwitzen. Und trotzdem standen alle auf, klatschten lautstark und waren voll des Lobes.
„Dahinter steckt eine Unmenge an Kreativität und Begeisterung!“, meinte Wolfgang Schiele am Schluss, als der Dr. Vito Susca kurz interviewte. Dieser gestand, dass beide Vorführungen von der kreativen Schauspielkunst des Theaterkurses (Profilfach an der Freien Schule Anne-Sophie) und vor allem der jüngeren Schauspieler der Sekundarstufe I profitierten.
„Wir lebten in Gedanken in den letzten Wochen gefühlt nur für das Theaterstück. Für die Maske und die Bühnenbilder waren wir selbst verantwortlich und sind ein tolles Team!“, meinte am Schluss die Hauptdarstellerin Pia Uziekalla. Sie und alle anderen Beteiligten hatten ihre Rollen gefunden und besonders freuten sie sich über den kurzen Auftritt in der Landesschau.
In der gesamten Palette der Theateraufführungen an der Freien Schule Anne-Sophie war dieser Theaternachmittag erneut ein Glanzpunkt, der zeigt, zu welchen persönlichen Leistungen junge Menschen heutzutage fähig sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.