Obstbaumschnittkurs

Wenn die Obstbäume im Herbst ihr Laub verlieren, kann mit dem Winterschnitt begonnen werden. In der laublosen Baumkrone kann sich auch ein Laie schnell einen Überblick über Aufbau und Statik des Astgerüstes schaffen. Mit den älteren Kernobstbäumen (Most- und Wirtschaftssorten) sollte begonnen werden, zu dicht stehendes, altes, abgetragenes und krankes Holz zu entfernen. Neugepflanzte und jüngere Bäume, vor allem die edleren Tafelsorten werden im Frühjahr geschnitten. Wichtig dazu ist gutes Werkzeug und eine saubere Schnittführung. Größere Schnittwunden können mit einem Wundwachs abgedeckt werden. Richtig geschnittene Bäume sind vitaler und tragen qualitativ bessere Früchte. Obstbaumpflege ist sinnvolle Freizeitgestaltung und Naturschutz. Die nötige Technik und das Fachwissen vermitteln die regelmäßigen Schnittkurse und Rundgänge beim Obst- und Gartenbauverein Kocher/Jagst. Der nächste Kurs findet am Samstag, 02. November, in Kemmeten statt. Treffpunkt 9:00 Uhr beim Aussiedlerhof Carle/Kopp. Dauer: bis ca. 12:00 Uhr. Werkzeug (Schere und evtl. Säge) bitte mitbringen. Gebühr: 5, - Euro; Mitglieder sind frei. Eine kleine Apfelsortenschau mit Verkostung wird angeboten. Auskunft: 07940-6318

Eingestellt von: Adolf Rutka
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.