Spatzennestling in Polizeigewahrsam

Soo klein!
Anfang der Woche wurde Gudrun Schickert, Mitglied von Taubenfreunde Künzelsau e.V. bereits in der Frühe vom Leiter der Tierrettung Odenwald/Hohenlohe e.V. angerufen, ob sie nicht einen bei der Polizei in Künzelsau abgegebenen Spatzennestling abholen und aufpäppeln könnte. Herr Schickert fragte bei der Polizei nach dem von ihnen "verhafteten" Sperling nach.
Der in eine hohle Frauenhand passende kleine, zerbrechliche Sperling musste mit Mehlwürmern und Traubenzuckerlösung den ganzen Tag bis zum Abend jede Stunde mit einer abgerundeten Pinzette gefüttert werden. Herr Bernhard Klier, der Leiter der Tierrettung, gab zu verstehen, dass 60 Prozent der Nestlinge nicht durchkommen würden. Umso mehr freute es Frau Schickert, dass der Kleine von Tag zu Tag noch lebte und immer frecher in seinem Körbchen wurde und auch schon mal auf den Korbhenkel und aus der Pappschachtel herausflog, wenn sie nicht aufpasste. Einmal suchte sie in der Küche sehr lange nach dem kleinen Scheißer…da hat er sich doch tatsächlich hinter dem Elektro-Ofen versteckt gehabt. Wenn es dunkel wurde, kuschelte er sich so richtig in sein Frottee-Nestchen im Körbchen und wollte zugedeckt werden. Er reagierte dann auch nicht auf Licht und vorsichtiges Aufdecken mehr. Manchmal kroch er in den Ärmel der Strickjacke von seiner Päpplerin, und zum Schluss sperrte er den Schnabel schon auf, wenn die Pinzette mit dem Futter vor seinen Augen auftauchte. Und wenn er nicht eingefangen oder festgehalten werden wollte, protestierte er mit einem lauten „Pfeifkonzert“. Am Freitagabend auf der Terrasse wurde dann der Versuch gestartet: Er flog tatsächlich zuerst auf den Boden, aber von dort dann in die wohlverdiente Freiheit. Tschüs kleiner Sperling, mach´s gut da draußen! Und seit Sonntagmorgen sitzen mehrere Spatzen oberhalb der Dachterrasse auf dem Dach, unter ihnen auch ein ganz Kleiner, und zwitschern, was das Zeug herhält. Wer weiß?!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.