25 Jahre Waldorfverein Künzelsau: neuer Vorstand

Alter und neuer Vorstand des Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik Künzelsau
Mit einem Mix aus erfahrenen „alten Hasen“ und jungen Kräften startet die Vorstandschaft des Waldorfvereins in eine neue Amtsperiode. Der Verein ist Träger des Waldorfkindergartens in Künzelsau-Morsbach mit je einer Krippen- bzw. Kindergartengruppe sowie zwei Eltern-Kind-Gruppen.
Vom bisherigen Vorstand scheiden Martin Hans (Forchtenberg) und Daniel Kurrle (Ingelfingen) nach langjähriger Mitarbeit aus. Auch Evi Wolpert (Künzelsau) gehört dem Gremium nicht mehr an, sie will sich künftig voll auf die pädagogische Leitung des Kindergartens konzentrieren. Für sie rückt Sara Goal aus Dünsbach als Vertreterin der Kindergärtnerinnen nach. Andrea Schukraft (Unterhof) sowie Hubert Meixner (Künzelsau) sorgen für personelle Kontinuität, während Tina Welker (Gaisbach) und Manuela Egner (Weißbach) neue Ideen in das Leitungsteam einbringen.
Auf der Jahresmitgliederversammlung des Waldorfvereins standen neben den Wahlen auch die Berichte über die verschiedenen Gruppen und Arbeitskreise auf dem Programm sowie die finanzielle Situation. Mit der Stadt Künzelsau konnte nach langen Jahren des Verhandelns nun eine Vereinbarung unterzeichnet werden, die eine finanzielle „Grundsicherung“ für die Kindergartengruppe und die Krippengruppe beinhaltet. Weiterhin werden aber das Engagement der Eltern u
Eingestellt von: Hubert Meixner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.