ELSA und LiF Hausaufgabenschüler bei Hornschuch

ELSA/LiF Schüler im Showroom bei Hornschuch
Eine Gruppe von Schülern der Hausaufgaben-und Lernhilfe Elsa und LiF des Kreisdiakonieverbandes erkundeten benötigtes Grundschulwissen vor Ort. Nach den Erfahrungen im Pkw Bereich bei Auto Widmann, folgte eine Vertiefung im Berufssegment Autoinnendesign.
Ausbilder Conrad Seber, Mitarbeiter der Hornschuch Group, zeigte zusammen mit zwei Auszubildenden, welche Materialien in Neuwagen der Marken Mercedes, Porsche und weitere, direkt aus Weißbach kommen.
„Ich kauf mir glaub mal einen Porsche, da sitzt man so gut“ meinte Anna Weiß, im Ausstellungssitz eines Porsches.
Bei dem Abgleich des benötigten Grundschulwissens zeigte sich, an erster Stelle, das Lesen:
In der Produktion müssen die Rezepte für die Kunstledermaterialien gelesen werden.
Dann folgt das Rechnen, denn die einzelnen Zutaten müssen abgewogen und in den richtigen Mischungsverhältnissen zusammengerührt und bearbeitet werden.
Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen der Brennbarkeit eines Materials, wird immer geprüft. Damit das Endprodukt in die Autos eingebaut werden kann. Aufträge am PC bearbeiten, richtig schreiben und freundlich mit Kunden telefonieren, erklärten die Azubis ihre Arbeit im Büro.
Projektleitung: Dipl. Sozpäd. Marion Hannig-Dümmler, Kreisdiakonieverband, www.diakonie-kuenzelsau.de, Tel.07940/546330.




Eingestellt von: Marion Hannig-Dümmler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.