Hohenloher Pioniere - Teil 1

Schulhaus aus den 1890er Jahren
Die Grundschule Kocherstetten ist Referenzschule für Medienbildung

An der Grundschule im Künzelsauer Stadtteil Kocherstetten sind Computer schon seit den 90er-Jahren Teil des Unterrichts. Auf den Bildungsplan 2016 mit der Leitperspektive Medienbildung ist man hier bestens vorbereitet. Von dieser langjährigen Erfahrung können nun auch andere Schulen im Hohenlohekreis profitieren: Seit Beginn des laufenden Schuljahrs ist die Grundschule Kocherstetten nun eine von bislang 13 Referenzschulen für Medienbildung an der Grundschule in Baden-Württemberg.

Dass gerade hier bereits seit mehreren Jahrzehnten mit Computern gearbeitet wird, liegt vor allem an Frau Di Girolamo. 1990 ist sie zum ersten Mal beim Stadtkämmerer „auffällig geworden“: Der hatte sich gewundert, warum sich eine Dorfgrundschule vier Schreibmaschinen anschaffen wollte. Als sie ihm dann erklärte, dass die für den Unterricht bestimmt seien, wurde es genehmigt.

Mitte der 90er-Jahre war dann jeder Raum mit einem PC ausgestattet. Schon damals war ihr klar, dass der souveräne Umgang mit Medien für die Zukunft der Kinder ungemein wichtig ist.
Eingestellt von: Steffen Gahm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.