Künzelsau Parkinson Selbsthilfegruppe

Wenn die Diagnose Parkinson fällt, kommen viele Fragen auf. Jeder Betroffene wünscht sich, dass die Selbstständigkeit noch lange bewahrt wird. Um das Leben so normal wie möglich weiterführen zu können, wäre eine gute Unterstützung die Treffen der Parkinson Selbsthilfegruppe wahrzunehmen. Unter Betroffenen fühlt man sich verstanden. Diese Treffen, die jeden 3. Mittwoch im Monat stattfinden, werden umrahmt mit Kaffee und Vorträgen. Singen, auch eine Art Therapie, runden einen gemütlichen Nachmittag ab. Neue Teilnehmer könnten einen Impuls in die Gruppe geben. Auch Jüngere und Berufstätige sind mit ihren Angehörigen sehr willkommen. In einer größeren Gruppe sind Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches und sonstige Unternehmungen eine große Bereicherung. Wer mehr über seine Krankheit weiß, kann besser mit ihr umgehen. Für die Zukunft wünschen sich Betroffene und Angehörige, dass die Forschung endlich den Durchbruch schafft, dass diese Krankheit ihren Schrecken verliert. Der nächste Treff ist am Mittwoch, 20.01. um 14.00 im AOK-Haus in Künzelsau. Sylvia Hammerlindl, von Weber und Greisinger, zeigt nützliche Hilfsmittel für den Alltag bei Parkinson. Herzliche Einladung an Betroffene und Angehörige, sowie neue Teilnehmer und Gäste. Infos bei Elvira Doleschal Tel. 07940/2828
Eingestellt von: Elvira Doleschal
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.